• VfL Lingen
    Der Leichtathletikverein im Emsland
  • Unsere Trainingsgruppen
  • 29. Citylauf in Lingen (Ems)
    am 27.05.2018

Am Wochenende waren 7 Triathleten vom VfL Lingen beim WTS Triathlon in Hamburg, welcher der größte Triathlon der Welt mit der längsten Wechselzone ist.

Insgesamt starteten dort über 10.000 Teilnehmer, davon absolvierten sehr viele diesen Triathlon zum ersten Mal.

Am Samstag fand die Sprintdistanz (0,5 km Schwimmen, 20 km Rad und 5 km Laufen), am Sonntag die Olympische Distanz (1,5 km Schwimmen, 40 km Rad und 10 km Laufen) statt.

Unsere Athleten absolvierten die Sprintdistanz.

Es begann mit 500 m Schwimmen in der Binnenalster, dann wurde auf das Rad gewechselt und 2 Runden je 10 km zwischen Binnenalster und Fischmarkt gefahren. Dabei konnten die Athleten den Blick auf die Speicherstadt, die Elbphilharmonie, die Landungsbrücken und den Fischmarkt genießen. Anschließend wurden die 5 km entlang der Binnenalster und Außenalster gelaufen. Durch die Wechsel zwischen den Disziplinen waren insgesamt zusätzlich ca. 1,35 km zurückzulegen.

Als Vorbereitung für diesen Wettkampf wurden von einzelnen Athleten u.a. der Triathlon in Melle und der 7-Türme Triathlon in Lübeck genutzt. Die Vorbereitung zahlte sich aus, sodass unsere Athleten mit folgenden Ergebnissen sehr zufrieden sein können:


Patrick Ahlers Platz 474 gesamt, Platz 63 in AK SEN 1 , 1:20,46 h (10:14 min Swim/ 35:02 Bike/ 25:37 Run) + Wechselzeiten

Gerd Dirschauer Platz 535 gesamt, Platz 18 in AK SEN 4 , 1:21,35 h (10:07/ 37:28/23:38) + Wechselzeiten

Sigrid Greiten Platz 809 gesamt, Platz 92 in AK SEN 2 , 1:41,29 h (13:38/ 40:42/ 35:29) + Wechselzeiten

Margret Reiner Platz 470 gesamt, Platz 38 in AK SEN 3 , 1:33,13 h (12:41/ 41:08 / 29:15) + Wechselzeiten

Janina Schnabel Platz 1032 gesamt, Platz 131 in AK SEN 1 , 1:50,57 h (15:10/ 46:40/ 35:49) + Wechselzeiten

Hans-Joachim „Jocky“ Ungruh Platz 1043 gesamt, Platz 57 in AK SEN 4 , 1:26,57 h (11:40/ 36:18/ 28:28) + Wechselzeiten

Erika Zech Platz 492 gesamt, Platz 16 in AK SEN 4 , 1:33,37 h (10:11/ 39:54/ 29:56) + Wechselzeiten

Am Abend wurden die Ergebnisse gemeinsam mit dem Fanclub der Athleten (Freunde und Familie) gefeiert.

Herzlichen Glückwunsch!

 

 

Zugriffe: 32

Am 10. Juni 2018 veranstaltete der VfL Lingen die Niedersachsenmeisterschaften im Blockmehrkampf der U16 Jugend. Insgesamt 165 Athleten aus 49 Vereinen zeigten in der Addition der besten Leistungen aus 100m Sprint, 80m Hürdensprint und Weitsprung sowie je nach Disziplinblock im Speerwurf und Hochsprung (Block Sprint/Sprung), 2000m und Ballwurf (Block Lauf), Kugelstoßen und Diskuswurf (Block Wurf) tolle Leistungen.

Bei sommerlichen Temperaturen begann die Veranstaltung um 11 Uhr und lockte dabei viele Zuschauer an. Die Organisation, der zeitliche Ablauf und die Koordination der vielen Helfer hat für eine reibungslose und eine tolle Veranstaltung gesorgt.

Vom VfL nahmen 7 junge Athleten teil, die sehr stolz auf ihre Leistungen sein können.

Charleen Albers konnte im Weitsprung eine neue Bestleistung von 4,64m erreichen und erzielte im Block Lauf W14 einen tollen fünften Gesamtplatz. Sie verfehlte dabei um nur einen Punkt den vierten Platz.

Jana Wahler erhielt in der ein Jahr höher startenden Altersklasse den achten Platz. Kira Gaida erreichte Platz 9.

Auch Mia Kettler zeigte sich an diesem Tag von einer tollen Seite. Sie übertraf sich im Weitsprung (4,31m) und konnte ihre bisherige Bestleistung um 40cm steigern. Im 100m Sprint erreichte sie mit einer Zeit von 14,54s den zweiten Platz und konnte sich insgesamt im Block Wurf W15 auf dem sechsten Platz platzieren.

Merle Koopmann erreichte im Block Sprint/Sprung W14 den sechzehnten Platz. Sophie Lögering platzierte sich im Block Lauf W15 auf dem elften Platz. Friederike Santel erzielte im Block Wurf W14 den siebten Platz.

In der Mannschaftswertung erreichten Charleen Albers, Merle Koopmann, Mia Kettler, Jana Wahler und Kira Gaida den fünften Platz.

Herzlichen Glückwunsch zu den tollen Ergebnissen an alle Athleten.

Alle weiteren Ergebnisse sind unter folgendem Link nachzusehen:

https://ladv.de/ergebnis/datei/42034

Bilder zur Veranstaltung finden Sie hier: https://my.hidrive.com/share/5l0bgh.2cp

 

 

 

 

 

 

 

Zugriffe: 131

Herzlichen Glückwunsch an Martin Heidrich zu seinem zweiten Marathon. Dafür entschied Martin Heidrich sich für einen ganz besonderen Ort, nämlich den Cook Inseln. Auf den Cook Inseln wurde am 1. Mai zum ersten Mal ein internationaler Marathonwettbewerb durchgeführt. Bei 30 Grad im Schatten und 90% Luftfeuchtigkeit sowie knapp 1900 Höhenmetern, die zu überwinden waren, wurde die Trauminsel schnell zur Herausforderung für die 17 Teilnehmer aus sieben Nationen. Insgesamt belegte Heidrich mit einer Zielzeit von 5:37:12 Stunden den 9. Platz, wurde 6. bei den Männern und zweiter seiner Altersklasse (M50). Zuschauer waren fast keine an der Strecke, es war dort ein ganz normaler Werktag. Die Kinder standen an den Bushaltestellen und wurden zur Schule gefahren, einige Bewohner standen dort und haben die Läufer erwartet, aber leider war die Strecke ansonsten menschenleer. Aber jeder, der mit Auto, Motorrad oder Fahrrad vorbeikam, hat gewunken und gegrüßt. Die Strecke führte auch an Schulen und Kirchen der Insel vorbei und natürliche lange am Meer. Die gesamte Organisation inclusive Getränkestationen war professionell. Am nächsten Tag fand eine eher schon familiäre Siegesfeier statt.

Zugriffe: 265

Rundum gelungene Veranstaltung beim Lingener Citylauf

Am 27.05.2018 fand der 29. Citylauf in Lingen statt.

Unter dem Motto „Sauber gelaufen“ konnte der VfL dieses Jahr als zusätzlichen Sponsor die emco Group gewinnen. Durch diese Kooperation war es uns möglich jedem Teilnehmer des 5km Walking und des 5 km und 10 km Straßenlaufs (Anmeldung bis zum 30.04.) ein kostenloses Funktionsshirt zu überreichen.

Auch nicht zu vergessen sind unsere langjährigen Unterstützer Baerlocher, BP Lingen, Volksbank Lingen, Stadtwerke Lingen, HERBERS Baumaschinen, ALDI, AOK Niedersachsen, Linus Lingen, Erdinger Alkoholfrei, Benner, Timmer, Möbel Berning, Knollenborg & Partner, framtome, Allianz, EMP und RWE. Hier auch ein großes Dankeschön.

Bei heißen und schwülen Temperaturen starteten um 13.00 Uhr die Kinder (U8) in die 400 m des Bambinilaufs. Anschließend ging es weiter mit den Kindern (U10+U12), die eine Distanz von 1,1 km liefen. Hier gab es einen ganz besonderen Moment: Der querschnittsgelähmte Kevin Michalowski, ausgerüstet mit seinem sogenannten Exoskelett, absolvierte aufrecht stehend diese Strecke. Einen genauen Bericht dazu gibt es hier: https://www.noz.de/lokales/lingen/artikel/1232600/gaensehautmoment-beim-heissen-citylauf-in-lingen#gallery&0&0&1232600

Im Anschluss daran konnten die Jugendlichen (U14+U16) ihr Können auf 2,5 km unter Beweis stellen. Noch vor den Hauptläufen konnten auch die Nordic Walker auf einer Strecke von 5 km tolle Leistungen erreichen.

Die Ergebnisse dazu finden Sie unter folgendem Link: https://my6.raceresult.com/95100/results?lang=de

Den Höhepunkt der Veranstaltung setzten der 5km Volkslauf und der 10km Straßenlauf. Der 10km Straßenlauf bot zugleich die Möglichkeit als Staffel (5 Teilnehmer) zu starten. Beide Läufe stellen gleichzeitig den dritten Wertungslauf für den El-Cup dar. Weiterhin wurde wie im letzten Jahr der 5km- und 10km-Lauf als Betriebssportmeisterschaft genutzt.

Beim 5km Lauf, der um 16.00 Uhr startete, wurden 4 mittlere Runden (DLV vermessen) durchlaufen. Hier zeigten alle 234 Athleten, davon 29 Teilnehmer des VfL, starke Leistungen.

Die ersten drei Plätze nach Zieleinlauf für die Männer belegten:

1.       Michael Sperver: 17:14 Minuten (Spervers Hofladen)

2.       Jos Willenbrock: 18:06 Minuten (VfL Lingen)

3.       Julian Wilmes: 18:19 Minuten (SC Osterbrock)

Die drei schnellsten Frauen waren:

1.       Eva Greiving: 20:06 Minuten (VfL Lingen)

2.       Anna Senker: 20:11 Minuten (VfL Lingen)

3.       Sarah Backsmann: 20:41 Minuten (SV Union Meppen)

Auch die Athleten des VfL Lingen zeigten starke Leistungen:

 

-       Eva Greiving: 20:06 Minuten (1. Platz U18)

-       Anna Böttcher: 22:20 Minuten (4. Platz U18)

-       Mia Kettler: 24:58 Minuten (13. Platz U 18)

-       Kira Gaida: 25:02 Minuten (14. Platz U18)

-       Katharina Junk: 28:14 Minuten (17. Platz U18)

-       Anna Senker: 20:11 Minuten (1. Platz HK)

-       Lieke Willenbrock: 27:40 Minuten (12. Platz HK)

-       Anna-Lena Timpe: 33:45 Minuten (32. Platz HK)

-       Verena Schwerdt: 27:19 Minuten (3. Platz W30)

-       Jessica König: 38:11 Minuten (11. Platz W30)

-       Mareike Heinig: 21:51 Minuten (1. Platz W35)

-       Seiler, Nadine: 23:34 Minuten (3. Platz W35)

-       Nicole Valerius: 27:27 Minuten (8.Platz W40)

-       Michaela Schröer: 30:28 Minuten (12. Platz W40)

-       Marion Lübben: 31:21 Minuten (13. Platz W40)

-       Nina Schnabel: 32:19 Minuten (15. Platz W 40)

-       Jodi Trapp: 32:59 Minuten (19. Platz W40)

-       Stefanie Knieper-Hoffrogge: 35:38 Minuten (25. Platz W40)

-       Isa Willenbrock: 23:00 Minuten (1. Platz W45)

-       Gaby Jansen: 23:29 Minuten (2. Platz W 45)

-       Daniela Krieger: 25:14 Minuten (4. Platz W45)

-       Wiebke Benner: 25:36 Minuten (5. Platz W45)

-       Susanne Brockhaus: 24:25 Minuten (3. Platz W50)

-       Heike Bickers: 25:12 Minuten (4. Platz W50)

-       Margret Reiners: 27:20 Minuten (8. Platz W50)

-       Erika Zech: 27:48 Minuten (2. Platz W 55)

-       Sabine Fastabend: 32:56 Minuten (5. Platz W55)

-       Ella Koetsenruijter-Fritz: 29:11 Minuten (1. Platz W 60)

-       Elisabeth Seybering: 32:17 Minuten (1. Platz W65)

-        

-       Moritz Brockhaus: 20:08 Minuten (3. Platz U18)

-       Moritz Theune: 25:00 Minuten (24. Platz U18)

-       Finn Pfleging: 25:00 Minuten (25. Platz U18)

-       Jos Willenbrock: 18:06 Minuten (1. Platz U20)

-       Sebastian Koch: 18:30 Minuten (1. Platz HK)

-       Hendrick Willenbrock: 22:29 Minuten (4. Platz M45)

-       Volker Eder: 24:02 Minuten (9 Platz M45)

-       Josef Santel: 26:52 Minuten (16. Platz M50)

-       Thomas Herbers: 31:26 Minuten (24. Platz M50)

-       Thomas Hanekamp: 32:45 Minuten (25. Platz M50)

-       Horst Niemann: 22:58 Minuten (1. Platz M60)

-       Ludwig Remling: 29:16 Minuten (1. Platz M75)

 

Um 17.00 Uhr begann der 10 km Lauf. Dieser bestand aus 5 großen Runden und einer 1 km langen Auftaktrunde (DLV vermessen). Dieser Herausforderung stellten sich insgesamt 208 Athleten, darunter 17 Läufer und Läuferinnen des VfL Lingen.

Hier waren die drei schnellsten Männer:

1.       Tobias Hüer: 35:44 Minuten (SV Union Meppen)

2.       Heiner Harink: 36:19 Minuten (LC Nordhorn)

3.       Sebastian Heymann: 36:53 Minuten (SV Concordia Emsbüren)

Die drei schnellsten Frauen waren:

1.       Anna Lechowicz: 39:03 Minuten (Raspo Lathen/Labosport)

2.       Anna Veltmann: 40:56 Minuten (SC Spelle-Venhaus)

3.       Edith Stiepel: 43:20 Minuten (LC Nordhorn

In einem sehr starken Starterfeld zeigten sich auch hier die Starter des VfL von einer tollen Seite:

-       Wiebke Fritz: 44:14 Minuten (2.Platz HK)

-       Wiebke Wesselink: 54:52 Minuten (4. Platz W30)

-       Katja Dörmann: 56:37 Minuten (6. Platz W35)

-       Kathy Heskamp: 44:41 Minuten (2. Platz W 40)

-       Ruth Lüken: 1:03:35 Minuten (6. Platz W40)

-       Andrea Pruisken: 1:03:52 Minuten (7.Platz W40)

-       Bettina Meyer: 1:04:46 Minuten (3. Platz W55)

-       Kornelia Heimann: 59:49 Minuten (1. Platz W60)

 

-       Ingmar Kranich: 37:27 Minuten (1. Platz M40)

-       Christoph Exeler: 41:50 Minuten (7. Platz M40)

-       Andreas Stepping: 54:20 Minuten (25. Platz M40)

-       Holger Schulte: 44:52 Minuten (13. Platz M 45)

-       Andreas Kremer: 45:10 Minuten (14. Platz M 45)

-       Sven Petz: 47:59 Minuten (21. Platz M 45)

-       Jürgen Behrendt: 58:32 Minuten (38. Platz M45)

-       Norbert Thole: 43:48 Minuten (3. Platz M50)

-       Thomas Börsting: 50:13 Minuten (19. Platz M50)

Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer zu diesen tollen Leistungen!

Weitere Ergebnisse zu der Veranstaltung finden Sie hier: https://my6.raceresult.com/95100/results?lang=de

Bilder folgen in Kürze hier: www.citylauf-lingen.de/index.php/bilder

Ein ganz besonderer Dank gilt an die vielen freiwilligen Helfer und das Organisationsteam, ohne die solch eine Veranstaltung nicht möglich wäre.

Auch zu erwähnen ist wie jedes Jahr die tolle Stimmung, die durch die Vielzahl an Zuschauern an der Strecke, den Citylauf zu einem ganz besonderen Erlebnis in der Region machen.

Zugriffe: 249

Am 5. Mai 2018 veranstaltete der VfL Lingen die Kreismeisterschaften im 3- und 4-Kampf im Emslandstadion. Die Organisation, der zeitliche Ablauf und die Koordination der vielen Helfer hat für eine reibungslose und eine perfekte Veranstaltung gesorgt.

Der Dreikampf für U12/U10 besteht aus 50m Sprint, Weitsprung und Schlagball (80g). Der Vierkampf für U14 besteht aus 75m Sprint, Weitsprung, Ballwurf (200g) und Hochsprung.

Bei sonnigen Temperaturen begann die Veranstaltung um 14 Uhr. Dort wurde auch erstmalig die neue Anlage für die Zeiterfassung erfolgreich in Betrieb genommen.

Vom VfL nahmen viele junge Athleten an der Veranstaltung teil, die sehr stolz auf ihre Leistungen sein können. Besonders hervorzuheben ist Marleen Kropp, die erstmalig in der U14 startete und hierbei einen nie gefährdeten Sieg im 4-Kampf erlangen konnte.

Alle weiteren Ergebnisse sind unter folgendem Link nachzusehen:

https://ladv.de/ergebnisse/40551/Mehrkampfmeisterschaften-Grafschaft-Bentheim-Emsla-Ergebnisliste-Lingen-%28Ems%29-2018.htm

Bilder zur Veranstaltung finden Sie hier: https://classic.hidrive.com/share/llrr35ctrw

Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer und nochmal ein großes Lob an das Organisationsteam!

 

 

Zugriffe: 303